Sales / Marketing

Statt die Vertriebs- und Marketingbudgets „aus dem Bauch heraus“ zu verteilen, unterstützen Sie aussagekräftige Kennzahlen bei einem zielorientierten Einsatz Ihrer Ressourcen

Sales / Marketing

Vertrieb

Effizienter Vertrieb dank Business Intelligence

Der Einsatz von Vertriebsressourcen soll sich lohnen. Das erreichen Sie mit einer effizienten Organisation der Vertriebsstrukturen und der Konzentration auf erfolgversprechende Produkte und Kunden. Für das Vertriebscontrolling steht eine große Datenmenge zur Verfügung. Ob Absatz- und Umsatzzahlen, Kosten, Kundenkontakte oder Ergebnisse der Marktforschung, es kommt darauf an, aus diesen Daten aussagekräftige, entscheidungsrelevante Kennzahlen zu generieren. Diese müssen den jeweils verantwortlichen Entscheidern zum richtigen Zeitpunkt zur Verfügung stehen. Auch Wechselwirkungen spielen eine Rolle, zum Beispiel bei den Themen Crossselling oder Kundenloyalität.

Höhere Sales und geringere Kosten

Mit unserer Business-Intelligence-Lösung für den Vertrieb bewältigen Sie diese komplexe Aufgabe. So erfolgen Entscheidungen auf der Grundlage fundierter Informationen, ob auf Managementebene oder bei den Vertriebsmitarbeitern. Durch die Identifikation der Leistungstreiber ist ein auf die Unternehmensziele abgestimmtes Handeln möglich. Das wirkt sich auf die Budgetierung aus und beeinflusst Entscheidungen über Sortimentsgestaltung, Vertriebsorganisation und Kundenbetreuung. Verwendbare Daten entstehen durch alltägliche Vorgänge, zum Beispiel durch Kundenkontakte, Bestellungen, Vertragsabschlüsse und verkaufsfördernde Maßnahmen. Business Intelligence ermöglicht es, diese Daten sofort zu erfassen und in die Auswertungen einzubeziehen, sodass viele Analysen auf Echtzeitdaten beruhen. So können auch Vertriebsmitarbeiter während der Kundenbetreuung auf aktuelle Informationen zurückgreifen.

Schnelle und zuverlässige Informationen über Sales, Produkte und Kunden

Abgesehen von diesen operativen Möglichkeiten für Mitarbeiter erleichtert Business Intelligence die Steuerung des Vertriebs durch das Management. Alle Vorgänge werden transparenter. Geeignete Reports informieren die Entscheidungsträger regelmäßig über aktuelle Entwicklungen. Dashboards bündeln die jeweils wichtigsten Informationen und vermitteln sie mithilfe einprägsamer Visualisierungen. Ist ein höherer Detaillierungsgrad gefragt, erhalten Sie ebenfalls schnell die gewünschten Auswertungen. Ausgehend vom Umsatz einer Produktgruppe pro Monat können Sie sich beispielsweise auch die Sales einzelner Produkte anzeigen lassen. Ad-hoc-Abfragen ermöglichen ein genaueres Nachforschen zu speziellen Themen.

Automatisiertes Reporting und schneller Forecast

Einmal erstellte Reportingstrukturen lassen sich immer wieder verwenden und bei Bedarf anpassen. So laufen viele Controllingprozesse automatisch ab, die mit herkömmlichen Methoden viel Zeit in Anspruch nehmen würden. Dass BI genauere und aktuellere Analysen ermöglicht, sind weitere Vorteile gegenüber den klassischen Excel-Auswertungen. Welche Analysen und Reports für den Vertrieb Ihres Unternehmens wichtig sind, bestimmen Sie in Zusammenarbeit mit Ihren Mitarbeitern selbst. Mithilfe einer BI-Unterstützung erhalten Sie beispielsweise schnell den Überblick über alle Sales, die Produkte mit den höchsten Deckungsbeiträgen, die wichtigsten Kundengruppen oder die erfolgreichsten Vertriebskanäle. Auch die Planung ist auf der Basis eines Business-Intelligence-Systems einfacher und aussagekräftiger. Denn Grundlagen dafür sind Prognosen und diese spielen bei Vertriebsfragen eine besonders große Rolle. Ein Forecast hinsichtlich bestimmter Entwicklungen lässt sich mithilfe der Business Intelligence auf der Grundlage von Data-Mining-Verfahren ohne großen Aufwand erstellen.

  • Welche Produkte haben den höchsten Absatz und bei welchen Produkten ist der Deckungsbeitrag am besten?
  • Ich welchen Regionen haben welche Produkte den besten Absatz, mit welchen Deckungsbeiträgen?
  • Welche meiner Vertriebler erzielen den höchsten Absatz, welche den höchsten Deckungsbeitrag?
  • Auf welche Produkte geben wir die meisten Rabatte?
  • Welche Kunden kaufen die meisten meiner Produkte?
  • Welche Kunden haben einen besonders hohen Deckungsbeitrag?
  • Wie lassen sich meine Kunden in verschiedene Kategorien clustern, z.B. nach Absatz, Umsatz oder Deckungsbeitrag?
  • Bei welchen Kunden/Produkten gibt es ein besonders hohes/margenträchtiges Cross-Selling-Potenzial?

Marketing

Business Intelligence für wirkungsvolles Marketing

Der Vertrieb hängt eng mit dem Marketing zusammen, sodass auch Planung und Steuerung nicht unabhängig voneinander erfolgen können. Beim Marketingcontrolling geht es hauptsächlich darum, welche Maßnahmen die erfolgreichsten sind. Neben dem klassischen Outbound-Marketing in Form von TV-Werbespots, Printanzeigen oder Mailings gewinnt das Inbound-Marketing bei Onlinegeschäften immer mehr an Bedeutung. Das bedeutet, dass potenzielle Kunden durch interessante Inhalte, soziale Netzwerke oder die Suche nach bestimmten Keywords auf Ihr Unternehmen aufmerksam werden. Inbound-Marketing ist sehr effizient, da Sie im Gegensatz zu klassischen Werbemaßnahmen damit hauptsächlich die Personen ansprechen, bei denen bereits ein Grundinteresse für Ihre Produkte oder Leistungen vorliegt.

Erfolgreiches Inbound-Marketing mit SEO

Wenn es um Inbound-Marketing geht, spielt SEO eine große Rolle. Enthält Ihre Website nicht nur hochwertigen Content, sondern auch häufig genutzte Suchwörter und -phrasen, führt das zu einem besseren Suchmaschinen-Ranking. Die Suchmaschinenoptimierung beeinflusst den Erfolg Ihres Webauftritts. Für das Marketingcontrolling ist interessant, welche Erfolge SEO Ihrem Unternehmen bringt und ob es Verbesserungspotenziale gibt. Mit unseren Business-Intelligence-Tools können Sie entsprechende Analysen durchführen. So wissen Sie, welche Keywords und Strategien den höchsten Umsatz generieren.

Effizienzanalyse und Forecast dank Data Mining

Aber nicht nur SEO spielt eine Rolle. Mithilfe der Business Intelligence analysieren Sie den Erfolg verschiedener Marketinginstrumente. Ob es um Affiliate, Social-Media-Marketing, Cross-Selling-Analysen oder die Überwachung der Kundenloyalität geht, Sie sehen, welches Marketing sich lohnt und können entsprechend reagieren. Viele dieser Auswertungen beruhen auf Data-Mining-Methoden. Bei Bedarf unterstützt ein Forecast Ihre Planung durch Prognosen der zukünftigen Markt- und Umfeldentwicklung. So erkennen Sie rechtzeitig Chancen und Risiken. Mit Unterstützung der Business Intelligence können Sie schnell auf die Erfordernisse des Marktes reagieren und für ihr Unternehmen die besten Entscheidungen treffen. Wir zeigen Ihnen, welchen Nutzen unsere Tools Ihrem Marketing bringen.

Eine Business Intelligence-Lösung liefert diese benötigten Informationen und Antworten zu verschiedenen Themengebieten rund um den Customer Journey und andere wichtige Fragen, wie z.B.:

  • Effektivität der Werbung: Welcher Kanal resultiert in wie viel Traffic? Welche Werbung bringt den meisten Umsatz? Wo ist die Conversion am höchsten?
  • Effektivität der Navigation: Welche Navigationselemente werden am meisten/am wenigsten genutzt? Was ist der Grund für Absprünge etc.? Erreichen Nutzer ihr Ziel durch Suchanfragen etc.?
  • Loyalitätsbezogene Fragen: Welche Kunden kaufen wie oft? Wo kommen diese Kunden her? Wie erreichen sie ihre gewünschten Produkte? Wie viele reagieren auf Mailings oder andere Marketingaktionen?
  • Effektivität des Marketingplans: Wie preissensitiv sind die Kunden? Welche Affiliates generieren den meisten/umsatzstärksten/margenträchtigsten Traffic?
  • Fragen zu SEO: Welche Keyphrases generieren den meisten/umsatzstärksten/margenträchtigsten Traffic? Welche SEO-Strategien sind am erfolgreichsten?
  • Fragen zu Social Marketing: Wie viel Traffic bekommen wir durch Social Media Sites? Welche Aktionen im Bereich Social Media funktionieren? Welche nicht? Wie hoch ist der ROI von Social Media?
  • Fragen zu Pay Per Click: Welche Keywords bringen welche Marge? Können wir optimieren?