Finance

Finanzreporting und integrierte Unternehmensplanung

Finanzreporting und integrierte Unternehmensplanung

Finanzreporting – Informationen für das Management

Das Controlling liefert dem Management mit Finanzreports und Prognosen wichtige Informationen als Entscheidungsgrundlagen und unterstützt die Unternehmensplanung und -steuerung. Zum Finanzreporting gehört die Auswertung vieler Aspekte, die in verschiedener Weise miteinander zusammenhängen. So betrachtet die Cash-Flow-Rechnung Zahlungsströme, die durch die regelmäßige Betriebstätigkeit entstehen. Sie liefert damit Anhaltspunkte für die Fähigkeit des Unternehmens, sich selbst finanzieren zu können. Mit der Liquiditätsrechnung und -planung überprüfen Sie, wie Ihr Unternehmen in Zukunft seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommen kann. Wie erfolgreich das Unternehmen wirtschaftet, zeigt die Gewinn-und-Verlust-Rechnung. Auch die Ergebnisse der Kostenrechnung bilden Grundlagen für unternehmerische Entscheidungen. Beispielsweise kann der Deckungsbeitrag als Anhaltspunkt dienen, ein Produkt weiter zu produzieren oder aus dem Sortiment zu nehmen. Das sind nur einige Beispiele für den Inhalt regelmäßiger Finanzreports.

Integrierte Unternehmensplanung

Während das Reporting die aktuelle Situation des Unternehmens widerspiegelt oder historische Entwicklungen analysiert, beschäftigen Sie sich bei der Unternehmensplanung mit der Zukunft. Ausgehend von strategischen Zielen leiten Sie dabei Schritt für Schritt operative Pläne ab. Dabei steigt der Detaillierungsgrad und die Fristigkeit sinkt. Die operativen Ziele sind Ausgangspunkte für das unternehmerische Handeln. Falls die regelmäßigen Kontrollen der Zielerreichung Abweichungen ergeben, folgen entsprechende Maßnahmen. Die Ableitung der operativen aus den strategischen Zielen und die Abstimmung der einzelnen Pläne aufeinander nennt man auch integrierte Unternehmensplanung. Je besser diese Integration gelingt, desto zuverlässiger sind die Planungsergebnisse. Und davon hängt wiederum die Qualität unternehmerischer Entscheidungen ab.

Automatische Analysen statt Excel

Die zunehmende Menge verwertbarer Daten aus verschiedenen Quellen und die steigenden Anforderungen an die Qualität und Komplexität der Analysen nehmen immer mehr Zeit in Anspruch, sofern Sie das Finanzreporting und die Unternehmensplanung noch mit einer Excel-basierten Methode erledigen. Abgesehen davon sind diese Analysen aufgrund des hohen Anteils manueller Tätigkeiten fehleranfällig und selten aktuell. Die Alternative dazu besteht darin, Reporting und Unternehmensplanung auf der Grundlage eines Business-Intelligence-Systems zu organisieren. Analysen lassen sich automatisch durchführen, schnell und mit einem individuell wählbaren Detaillierungsgrad. Sowohl Standardberichte als auch Ad-hoc-Analysen basieren auf einer aktuellen, konsistenten Datenbasis. Die integrierte Unternehmensplanung ist deutlich schneller durchführbar. Abhängigkeiten zwischen den strategischen und operativen Teilplänen finden automatisch Beachtung. Wir bieten Ihnen die technische Lösung für diese Aufgaben. Dabei erfolgt die Extraktion und Konsolidierung der Daten automatisch in einer zentralen OLAP-Datenbank. Vorhandene Daten, auch Berichte im Excel-Format, lassen sich in das System übernehmen. Abfragen und Datenaktualisierungen erledigen Sie in Echtzeit über entsprechende Eingabemasken. Anwender können auch ohne spezielles IT-Wissen selbst Reports und Dashboards entwerfen.

Treiberbasierte Planung

Unser BI-gestütztes System bietet Ihnen auch den Rahmen für den Aufbau einer treiberbasierten Planung. Dazu ist es notwendig, Abhängigkeiten und Ursache-Wirkungs-Beziehungen im Unternehmen und auch in Beziehung zur Unternehmensumwelt zu identifizieren. Die vielfältigen Zusammenhänge und Mehrfachverkettungen bringen sogenannte Treiberbäume zum Ausdruck. Treiber sind Einflussgrößen, deren Wirkung sich entlang der Ursache-Wirkungs-Ketten verfolgen lässt, wobei am Ende dieser Ketten jeweils eine Kennzahl steht. Das bedeutet in umgekehrter Richtung, dass sich die Ursachen für die Entwicklung einzelner Kennzahlen leichter identifizieren und damit auch beeinflussen lassen. Die treiberbasierte Sicht schafft gute Voraussetzungen für eine zielorientierte Unternehmensplanung. Die Treiber und ihre wechselseitigen Abhängigkeiten definieren Sie auf der operativen Ebene detaillierter als auf der strategischen.

Werkzeuge für Forecasting und Budgetierung

Forecasts sind wichtige Bestandteile der Unternehmensplanung. Sie haben zum Ziel, mithilfe statistischer Auswertungen historischer Daten Prognosen für zukünftige Entwicklungen zu erstellen. Dabei stehen bestimmte Fragen im Mittelpunkt, denen Sie eine besondere Bedeutung beimessen. Im Rahmen dieser Vorhersagen ermitteln Sie Trends und führen Simulationen durch. Eine hohe Prognosequalität macht Ihr Unternehmen flexibler, da schnelle Reaktionen auf aktuelle Entwicklungen möglich sind. Auch Chancen und Risiken können Sie rechtzeitig erkennen. Unsere BI-basierte Softwarelösung für das Finanzreporting unterstützt das Forecasting. So können Sie schnell und einfach Prognosen auf der Basis einer hohen Datenqualität erstellen. Die Budgetierung hängt eng mit dem Forecasting und der Unternehmensplanung zusammen, da es um Budgets für zukünftige Perioden geht. Welche finanziellen Mittel den einzelnen Abteilungen, Projekten usw. zur Verfügung stehen, bestimmt sich auch durch die Ziele des Unternehmens und die Erwartungen an die Zukunft. Mithilfe einer transparenten integrierten Unternehmensplanung, die Ursache-Wirkungs-Ketten und Treiber beachtet, können Sie Budgets einfacher und zielgerichteter erstellen und begründen. Mit unseren Tools ist das ohne großen Aufwand möglich. Lernen Sie unsere Business-Intelligence-Lösung für das Finanzreporting und die Unternehmensplanung kennen. Wir beantworten Ihnen gern alle Fragen.

Finanz-Controlling stößt mit Excel an die Grenzen von Reporting und Planung:

Sehr häufig wird in Unternehmen für das monatliche Finanzreporting auf MS Excel zurückgegriffen. Dabei benötigt die Aufbereitung und Analyse der Daten oft mehrere Tage. Beides ist in den allermeisten Fällen mühselig und – schlimmer noch – äußerst fehleranfällig. Spätestens bei der Planungsphase stößt das Excel-System und mit ihm das Controlling an ihre Grenzen: Das aufwendige Erstellen, Verteilen und Wiedereinsammeln von Planungs-Templates, das fehleranfällige Zusammenführen von Planungsdaten sowie die mühsame Planüberarbeitung (der Prozess beginnt von vorne) und fehlende Prozesskontrolle (Wer ist wie weit mit dem Erfassen der Plandaten?) sind die Hauptursachen dafür, dass der auf Excel basierende Planungsprozess meist mehrere Wochen in Anspruch nimmt und für alle Beteiligten mindestens unbefriedigend ist.

Beispiele von Lösungen für Finanzen:

Integrierte Unternehmensplanung

Treiberbasierte Planung

Gewinn- und Verlustrechnung

Cashflow-Rechnung

Deckungsbeitragsrechnung

Budgetierung

Forecasting

Liquiditätsrechnung und -planung

Kostenarten- & Kostenstellenrechnung

Dabei können wir Ihre Daten aus diversen Vorsystemen, wie z.B. SAP R/3, SAP BW (on Hana), DATEV oder anderen ERP – und Buchhaltungssystemen automatisch übernehmen.

Noch vorhandene Excel-Berichte können mit wenigen Mausklicks in unsere Web-Umgebung überführt werden, während neue Reports und Dashboards intuitiv kreiert werden können, auch ohne IT-Know-How. Die vollautomatische Daten-Extraktion und -Konsolidierung in der zentralen OLAP-Datenbank lässt Sie ihr monatliches Finanzreporting innerhalb weniger Minuten erstellen. Die so freigewordene Zeit können Sie für die effektive Analyse Ihrer Unternehmenszahlen nutzen.

Dabei würde die zeitaufwendige Zusammenstellung, Aufbereitung und Analyse Ihrer Daten der Vergangenheit angehören, wenn Sie auf eine integrierte Lösung für Planung, Analyse und Reporting zurückgreifen: Monatliche Standard-Reports werden durch den Einsatz unserer Technologien auf Knopfdruck aktualisiert. Überdies sind diese Berichte wegen ihres Detailreichtums und der Möglichkeit zur schnellen Analyse wesentlich aussagekräftiger, wodurch der Planungsprozess binnen zwei Wochen abgeschlossen ist.

.

Der multidimensionale OLAP-Server versetzt Sie in die Lage, Daten-Abfragen und -Aktualisierungen in Echtzeit vorzunehmen. Dank der Rückschreibe-Fähigkeit vereinfacht er außerdem Ihre Planungsabläufe: Mittels der Eingabemasken können Analyse-Ergebnisse, Forecast-Zahlen und Plan-Daten direkt in die zentrale Datenbank eingepflegt und durch Kommentare ergänzt werden.